Sendzimirverzinkung

auch als Bandverzinkung bekannt (nach DIN EN 10142)

Bei der Sendzimirverzinkung wird das bandförmige Material (z.B. Feinblech oder ein Kabel) durch Eintauchen in flüssiges Zink mit einer bis zu etwa 20 µm (1 µ = 1 My = 1/1000 mm) dicken Zinkschicht überzogen. Die sich dabei ergebende Oberfläche ist silbergrau glänzend und leicht matt und (verfahrensbedingt) leicht fettig.

Durch die auch hierbei erzielbare Dicke der Zinkschicht sollte derart verzinktes Material ebenfalls nur in trockener, nicht aggressiver Umgebungsluft eingesetzt werden

Sandstrahlen

Sandstrahlen ist eine Oberflächentechnik, bei der Sand mit hohem Druck auf eine strukurierte Oberfläche geblasen wird, um diese zu reinigen und für die Lackierung vorzubereiten.

Schwerer Korrosionsschutz

Schwerer Korrosionsschutz wird insbesondere im Schiffbau, Nassräume oder Armaturen, aber auch für verschiedene Stahlkonstruktionen, die schweren klimatischen Bedingungen ausgesetzt sind, eingesetzt. Zum Einsatz kommt hier in der Regel eine Epoxid-Technologie

Sweepen

Anrauen von Oberflächen mittels feinem Strahlsand um eine gute Haftung der nachfolgenden Beschichtung zu gewährleisten.

Suche

zertifiziert nach

DIN EN 9100
(Luft- und Raumfahrt)

seit 2015

 

zertifiziert nach DIN/ISO-9001:2008 von 2004 - 2017

Kontaktdaten

Lackierzentrum Reichenbach GmbH
Zwickauer Straße 225
08468 Reichenbach
Tel: 03765 / 3090 850
Fax: 03765 / 3090 860

Mails:

Sara Grasnick - Geschäftsführerin

Dipl. Ing. Marlies Schöber - Vertrieb

Anika Reinholdt - Disposition

Astrid Roth - Disposition

Fairplay-Partner der Allianzgruppe

Fairplay-Partner der Allianzgruppe