Einbrennlackierung

Einbrennlackierung ist eine Lackierung, welche erst aufgespritzt und dann durch Hitzeeinwirkung fixiert (eingebrannt) wird. Erst dadurch wird sie richtig mit der Trägerschicht, meist Metall, verbunden.

Einbrennen beginnt erst ab 120 Grad. Das ist bspw. bei Reparaturlackierungen von PKWs grundsätzlich nicht möglich. Diese werden bei 60-80 Grad forciert getrocknet.

Das Lackierzentrum verfügt über einen Industrieofen, der Lacke mit Temperaturen bis zu 200°C einbrennen kann. Die Einbrennlackierung kommt bei uns auf fast allenhitzebeständigen Flächen zum Einsatz.

Auch in der automatisierten Lackierroboteranlage werden die Teile durch einen Einbrennofen geleitet.

Einbrennlackierung und Pulverbeschichtung

Diese beiden Verfahren ähneln sind sehr, sind aber nicht das Gleiche.

Einbrennlackierung

Hier wird der Nasslack aufgespritzt und bei 130° eingebrannt. Die optische Qualität (Wellenbildung / Orangenhaut) dieses Verfahrens ist etwas höher.

Die Schichtdicke ist etwas dicker als bei der Autolackierung, jedoch dünner als bei Pulverbeschichtungen. Kanten decken daher oft etwas schlechter als bei Pulverbeschichtung.

Hochwitterungsbeständige Farben auf Silikonpolyester-Basis sind möglich. Ein Glanzgrad von matt bis hochglänzend ist möglich, normal ist ca. seidenglanz.

Das Ausbessern von Lackschäden ist relativ gut möglich.

Pulver-Beschichtung

Pulver wird elektrostatisch aufgesprüht und bei 180° eingebrannt.

Vorteile: sehr gute Haftung und Beständigkeit, eher dicke Schicht, günstig. Auch für heiße Motorteile und Federn geeignet.

Glanzgrad von matt bis glänzend möglich, normal ist ca. seidenmatt.

Das Ausbessern von Lackschäden hinterlässt oft leicht sichtbare Stellen.

Jetzt anfragen

Suche

zertifiziert nach

DIN EN 9100
(Luft- und Raumfahrt)

seit 2015

 

zertifiziert nach DIN/ISO-9001:2008 von 2004 - 2017

Kontaktdaten

Lackierzentrum Reichenbach GmbH
Zwickauer Straße 225
08468 Reichenbach
Tel: 03765 / 3090 850
Fax: 03765 / 3090 860

Mails:

Sara Grasnick - Geschäftsführerin

Dipl. Ing. Marlies Schöber - Vertrieb

Anika Reinholdt - Disposition

Astrid Roth - Disposition

Fairplay-Partner der Allianzgruppe

Fairplay-Partner der Allianzgruppe